Archiv der Kategorie: Dvořák, Antonín

Dvořáks „Gran Partita“? Zum mutmaßlichen Vorbild der Bläserserenade d-moll op. 44

Bereits in meinem letzten Blogbeitrag berichtete ich von unserer jüngst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bläserserenade op. 44 (Dvořák), Brahms, Johannes, Brief, Dvořák, Antonín, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Skizze, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„…wohl das Beste, was ich von Dvořák kenne.“ Wissenswertes zur Bläserserenade d-moll op. 44

Auch wenn in letzter Zeit Komponisten wie Debussy, Beethoven oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Besetzung, Bläserserenade op. 44 (Dvořák), Dvořák, Antonín, Erstausgabe, Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Beendet in Vysoká zu einem hübschen Stündchen“ – neue Funde in Dvořáks Klavierquintett A-dur op. 81

Das Klavierquintett ist gewissermaßen die „Superschwergewichtsklasse“ unter den kammermusikalischen Besetzungen: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Dvořák, Antonín, Erstausgabe, Klavierquintett op. 81 (Dvořák), Lesart, Montagsbeitrag, Neue Quelle, Rhythmus, Skizze, Tempo | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

„Eine kleine Frühlingsweise“ – endlich im Urtext!

Manch ein Leser wird denken, ich hätte mich in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bearbeitungen, Dvořák, Antonín, Humoresken op.101 (Dvořák), Klavier solo, Montagsbeitrag, Urtext, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Ein Böhme in Amerika: Hat Dvořáks F-dur-Streichquartett falsche Akzente?

Das Streichquartett F-dur op. 96 komponierte Antonín Dvořák im Frühsommer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Akzent, Artikulation, Autograph, Dvořák, Antonín, Erstausgabe, G. Henle Verlag, Lesart, Montagsbeitrag, Notation, Pražák Quartett, Streichquartett, Streichquartett F-dur op. 96 (Amerikanisches Quartett) (Dvořák) | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar