Archiv der Kategorie: Mozart, Wolfgang Amadeus

Dvořáks „Gran Partita“? Zum mutmaßlichen Vorbild der Bläserserenade d-moll op. 44

Bereits in meinem letzten Blogbeitrag berichtete ich von unserer jüngst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bläserserenade op. 44 (Dvořák), Brahms, Johannes, Brief, Dvořák, Antonín, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Skizze, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Versuch einer Neudatierung der drei beliebten „Quartett-Divertimenti“ KV 136–138 von Mozart

Im Zusammenhang meiner nun kurz vor Veröffentlichung stehenden Urtextausgabe der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Botzen dieß Sauloch“. Warum es kein „Bozener Streichquartett“ von Mozart gibt.

Als Vater und Sohn Mozart Ende Oktober 1772 zum dritten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Beethoven bei Mozart zu Besuch. Zur Entstehungsgeschichte von Beethovens Mozart-Variationen WoO 40 aus den Erinnerungen von Johann Nepomuk Hummel (Erstveröffentlichung)

Die hier erzählte Anekdote ist zwar frei erfunden, könnte sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beethoven, Ludwig van, Hummel, Johann Nepomuk, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Eine aufschlussreiche Korrektur in Mozarts Autograph des Streichquartetts C-dur KV 170

In wenigen Wochen geht ein von mir lang gehegter Traum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Wolfgang Amadeus Stadler“, Allegro für Klaviertrio

Es kommt äußerst selten bei uns vor, dass wir eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erstausgabe, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Neue Quelle, Robert D. Levin | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zu einer unerklärlichen (?) Fermaten-Notation in Mozarts Streichquartett KV 428

Dass Mozart, sofern er sorgfältig schreibt, graphisch zwischen dem Punkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Akzent, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

„Lunga e laboriosa fattica“ – Deutungsversuche zum c-moll-Trio aus dem Streichquartett KV 465/III von Mozart

Sofern die Komponisten-Handschrift, das Autograph, eines musikalischen Werks überliefert ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett, Streichquartett KV 465, Urtext | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Jeder nur ein Kreuz“… Fehlt ein Vorzeichen in Mozarts Klavier­variationen KV 265?

Immer wieder Mozart: Im letzten Blog vor zwei Wochen ging … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Erstausgabe, Klavier solo, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Durchgehend „lombardisch“? Zu einem winzigen Textproblem in Mozarts d-moll-Streichquartett KV 421

Das ungemein heitere D-dur-Trio aus dem Menuett von Mozarts sonst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jerusalem String Quartet, Juilliard Quartet, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Rhythmus, Streichquartett, Streichquartett KV 421 (W.A. Mozart) | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare